Love Your Clothes: Know Your Fabrics

Love Your Clothes: Lerne deine Textilien kennen

ENGLISH VERSION

Im ersten Teil der Love Your Clothes-Serie haben wir uns mit den Umweltauswirkungen der Kleidungspflege beschäftigt. Im zweiten Teil beschäftigen wir uns mit den richtigen Wasch- und Pflegemethoden für die verschiedenen Materialien. Wenn du dich mit der Beschaffenheit der Stoffen auseinandersetzt, kannst du deine Kleidung in Form halten und deren Lebensdauer verlängern. Vor allem, wenn du in nachhaltige Kleidung investierst, die teurer ist als Fast-Fashion-Kleidung, möchtest du sicherlich, dass sie lange hält. Einige Kleidungsstücke müssen nach einmaligem Tragen gewaschen werden, z. B. Unterwäsche und Trainingskleidung, andere hingegen nicht so oft. Wenn du weißt, wie oft deine Kleidungsstücke gewaschen werden müssen und dadurch einige Waschgänge sparst, kannst du eine Menge Energie sparen. Dies hat positive Auswirkungen auf unseren Planeten, denn die Pflege von Kleidungsstücken macht etwa 30 % des gesamten CO2-Fußabdrucks eines Kleidungsstücks aus. 

Obwohl wir natürliche Materialien bevorzugen, halten wir es für das Beste, dir dabei zu helfen, die Lebensdauer deiner bereits vorhandenen Kleidung zu verlängern. Materialzusammensetzung, Farben, chemische Behandlung und weitere Faktoren beeinflussen die Pflege eines Kleidungsstücks. Schau also immer zuerst auf das Pflegeetikett, bevor du deine Kleidung in die Waschmaschine wirfst! 

Bei der Pflege jedes Kleidungsstücks gilt es folgende drei Schnitte zu beachten:

  • Waschen
  • Trocknen
  • Bügeln


Baumwolle

Baumwolle ist der beliebteste Stoff der Welt. Er ist preiswert und haltbar. Die meisten Kleidungsstücke aus Baumwolle können in der Maschine gewaschen werden und man kann die Falten leicht ausbügeln. Der einzige Nachteil von Baumwolle ist, dass sie leicht einläuft. 

  • Immer bei maximal 30 Grad warmen Wasser waschen (Waschmaschine oder Handwäsche).
  • Im Schatten trocknen, da direkte Sonneneinstrahlung die Farben verblassen lassen kann.
l'amour est bleu Bluse Poesie aus Bio-Baumwolle
l'amour est bleu Hemd Ellen aus Bio-Baumwolle

Denim

Denim wird in der Regel aus Baumwolle oder Mischungen mit anderen Fasern hergestellt. Die Köperbindung macht den Stoff rau und unregelmäßig. Wahre Jeans-Fans behaupten,, dass du deine Jeans nie waschen solltest, da sich die Fasern mit jedem Waschgang zersetzen und das Indigo verblasst. 

  • Es wird empfohlen, die Jeans nicht zusammen mit anderen empfindlichen Kleidungsstücken zu waschen.
  • Wenn du deine Jeans bei 30 Grad auf links wäscht, verlängerst du die Lebensdauer.
  • Die nachhaltigste Weise ist es, deine Jeans einmal im Monat mit den Händen zu waschen.


Leinen

Leinen wird aus den Fasern der Stängel der Flachspflanze hergestellt. Flachsfasern sind aufgrund ihrer kristallinen Struktur, die besonders stark und haltbar ist, bis zu dreimal stärker als Baumwollfasern. Flachs ist sehr nachhaltig, da die Landwirte den Flachs während des Wachstums weder bewässern noch düngen müssen. 

  • Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn du die Wäsche auf links drehst und sie getrennt von anderen Textilien wäscht. 
  • Wasche Leinen in lauwarmem Wasser (<40°C/104°F). Hohe Temperaturen können zu einer Schrumpfung von bis zu 10 % führen und die Leinenfasern schwächen.
  • Verwende Feinwaschmittel für empfindliche Stoffe. 


Hanf

Hanfgewebe ist eine Textilart, die aus den Fasern der Cannabis sativa-Pflanze hergestellt wird und ähnlich wie Leinen langlebig und atmungsaktiv ist – sie ist eine noch nachhaltigere Option als Bio-Baumwolle. 

  • Immer mit kaltem Wasser waschen, es sei denn, die Kleidung ist stark verschmutzt. 
  • Immer im Schatten trocknen und immer vom Wäscheständer nehmen, wenn sie noch ein wenig feucht ist. 
  • Bügel deine Hanfkleidung, solange sie noch feucht ist, um Falten schneller zu beseitigen.


Viskose

Viskose wird aus dem Zellstoff von Bäumen wie Kiefer, Buche und Eukalyptus hergestellt. Bei der Herstellung von Viskose wird das Holz in einer Zellstofflösung aufgelöst, die dann gewaschen, gereinigt, gebleicht und erneut behandelt wird, um die Fasern zu erzeugen. Viskose ist halbsynthetisch, da zur Herstellung von Garnen Chemikalien wie Schwefelkohlenstoff und Natriumhydroxid verwendet werden.

  • Wasche das Kleidungsstück in der Waschmaschine bei maximal 30 Grad Celsius im Schonwaschgang.
  • Trockne Viskosekleidung auf einem Kleiderbügel, um Knitterfalten zu vermeiden.
  • Viskose-Kleidungsstücke erhalten ihre ursprüngliche Größe, Form und Leichtigkeit erst nach dem Bügeln zurück, also immer auf der Rückseite bügeln, wenn sie noch nass sind.
l'amour est bleu: bluse Viola
l'amour est bleu: Geraffter Rock Eli

Tencel

Tencel ist ein geschützter Name des weltweit größten Tencel-Produzenten Lenzing. Tencel wird aus Holzzellstoff aus nachhaltiger Forstwirtschaft hergestellt – in der Regel aus Eukalyptus, Buche, Birke und Fichte. Im Allgemeinen wird diese Faser aus Holzfasern als Lyocell bezeichnet.

  • Wasche die Wäsche bei niedriger Temperatur (max. 30°C) im Schonwaschgang.
  • Verwende keinen Wäschetrockner, sondern trockne Tencel auf dem Wäscheständer, um die Fasern zu schonen.
  • Sanft dämpfen oder bei mittelwarmer Temperatur bügeln.
l'amour est bleu: Shorts Mary
l'amour est bleu: Kleid Louise

Bambus

Bambustextilien erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Sie benötigen 500 Mal weniger Wasser und verursachen 25 % weniger Emissionen. Das Gewebe ist saugfähig, hat keine statische Aufladung und ist antimikrobiell und schimmelresistent.

  • Bambusstoffe werden am besten mit kaltem Wasser im Schonwaschgang gewaschen. 
  • Wir empfehlen, Bambus getrennt von Handtüchern und Bademänteln zu waschen, da es zu Flusenbildung kommen kann. 


Alpaka

Alpakawolle wird aus dem Fell der Alpakas gewonnen. Diese Tiere werden als Kameliden bezeichnet, da sie Kamelen ähneln. Alpakas sind überwiegend in Südamerika beheimatet. 

  • Wasche es sanft in warmem Wasser mit einer milden Seife. Niemals auswringen oder verdrehen. 
  • Lege das Kleidungsstück auf ein trockenes Handtuch, damit es sich nicht ausdehnt, und rolle es in das Handtuch ein, um überschüssiges Wasser zu entfernen.
  • Trockne das Kleidungsstück immer auf einem Baumwolltuch auf einer flachen Oberfläche und lasse es natürlich trocknen.
  • Wenn du das Kleidungsstück in direktem Sonnenlicht trocknest, decke es mit einem Handtuch oder Baumwollstoff ab, um Faser- oder Farbschäden zu vermeiden.


Wolle

Wolle wird hauptsächlich aus dem Fell von Schafen gewonnen, wobei Merinowolle von Merinoschafen stammt. Wolle hat temperaturregulierende und selbstreinigende Eigenschaften, ist atmungsaktiv, nimmt keine Gerüche auf und hat eine selbstreinigende Eigenschaft, so dass du deine Wollkleidung nicht sehr oft waschen brauchst.

  • Eine gelegentliche Handwäsche ohne Auswringen und Verdrehen wird empfohlen.
  • Verwende für die Pflege deiner Wollkleidung immer ein spezielles Waschmittel.
  • Lege sie über Nacht flach auf ein trockenes Handtuch und lasse sie an der Luft trocknen, ohne sie der Sonne auszusetzen.


Kaschmir

Kaschmir, eine der seltensten Naturfasern der Welt, ist keine Wolle, sondern ein Haar und stammt von Ziegen aus der Wüste Gobi, die sich von Nordchina bis in die Mongolei erstreckt. Unter dem groben Haar der Tiere befindet sich eine Unterwolle aus superfeinen Fasern, die sich auf dem Unterbauch konzentriert. 

  • Es wird dringend empfohlen, Kaschmirkleidung von Hand und mit Feinwaschmittel zu waschen, da bei Maschinenwäsche die Gefahr besteht, dass die Fasern beschädigt werden.
  • Reinige nur einzelne verschmutzte Stellen, um die Lebensdauer des Kleidungsstücks zu verlängern.
Love Your Clothes: Know Your Fabrics

Seide

Seidenfasern gehören zu den luxuriösesten Fasern und werden von Seidenraupen produziert, wenn sie sich auf ihrem Weg zum Seidenspinner in einen Kokon einspinnen. Diese ultraweichen Fasern werden in ihrem Rohzustand aus dem Kokon geerntet, indem die Kokons mit den lebendigen Seidenraupen in kochendes Wasser geworfen und so lange gerührt werden, bis sich die Kokons auflösen. Es wird empfohlen, Seide trocken zu reinigen, aber du kannst sie auch vorsichtig mit den Händen waschen.

  • Wasche Seide immer von Hand in kaltem Wasser, da sie eine sehr empfindliche Faser ist.
  • Immer ein spezielles Waschmittel für Seide verwenden
  • Nicht im Wäschetrockner trocknen und auf keinen Fall im direkten Sonnenlicht trocknen.
  • Immer flach auf ein trockenes Handtuch legen und später auf einem Stuhl über Nacht natürlich trocknen lassen.


Pelz

Pelzbekleidung wird aus dem Pelz von Tieren mit feinen, weichen und isolierenden Fasern hergestellt. Zu den in der Modebranche häufig verwendeten Pelzen gehören Nerz, Zobel, Fuchs, Biber, Kaninchen, Waschbär und Marder. Die Reinigung von Pelzartikeln erfordert viel Sorgfalt. Lese hier einen Artikel von The Sprucce, in dem beschrieben wird, wie Pelzteile gewaschen und gepflegt werden. 

 

Synthetische Fasern

Die meisten Kunstfasern sind im Grunde genommen Kunststoffe. Wir von l’amour est bleu sind keine Fans von synthetischen Stoffen, da sie aus Erdöl gewonnen werden, bei jeder Wäsche Mikroplastik absondern und wenn Natur- und Synthetikfasern gemischt werden, ist es sehr schwierig, sie zu recyceln. Synthetische Fasern werden durch den Prozess der Polymerisation hergestellt. In diesem Fall erfordert die Polymerisation große Mengen an Energie, die für fossile Brennstoffe verwendet wird. Die Herstellung von Kunstfasern erfolgt mit Erdgas, Kohle und Erdöl und die Faser kann bis zu 60 Mal dünner als ein menschliches Haar sein.

Zu den gängigen Kunstfasern gehören: Polyester, Nylon (Polyamid), Acryl, Elasthan, Olefin und solche, die knitterfrei, schmutzabweisend oder antibakteriell sind.

 

Polyester 

  • Diese Art von Kunstfaser wird aus Kohle und Erdöl gewonnen.
  • Polyester wird aus sich wiederholenden Einheiten einer Chemikalie hergestellt, die als Ester bekannt ist.
  • Polyester ist leicht waschbar und knitterfrei.


Acryl

  • Acryl wird aus Chemikalien auf Erdöl- oder Kohlebasis gewonnen und zu Acrylharzgranulat synthetisiert.
  • Viele Strickpullover und -decken werden aus Acryl hergestellt.


Nylon

  • Nylon ist ein seidenartiger Thermoplast, der im Allgemeinen aus Erdöl hergestellt wird und in der Schmelze zu Fasern, Folien oder Formen verarbeitet werden kann.


Spandex 

  • Spandex, Lycra oder Elastan ist eine synthetische Faser, die für ihre außergewöhnliche Elastizität bekannt ist.
  • Spandex wird aufgrund seines geringen Gewichts und seiner Elastizität in der Regel für Sportbekleidung verwendet.
  •  

Goldene Regeln für das Waschen synthetischer Stoffe

  • Wasche sie seltener und bei <30 Grad.
  • Reduziere den Schleudergang der Waschmaschine, um Reibung zu vermeiden.
  • Wasche niemals feste Gegenstände oder Gegenstände mit harter Oberfläche mit synthetischen Textilien, da die Fasern dabei brechen können.
  • Verwende weniger Waschmittel.
  • Waschen in kürzeren Zyklen. Je länger du wäscht, desto mehr Fasern können brechen.
  • Die Filter deiner Waschmaschine oder der Wasseraufbereitungsanlagen fangen die meisten Mikrofasern nicht auf.
Love Your Clothes: Know Your Fabrics

Verschiedene Stoffe zusammen waschen

Du kannst natürlich verschiedene Stoffe zusammen waschen. Vergewissere dich jedoch, dass alle Stoffe bei der gleichen Temperatur gewaschen werden können, wasche schwarze, weiße und farbige Stoffe getrennt, und wasche grobe Stoffe und feine Stoffe getrennt.

 

Aufbewahrung der Kleidungsstücke

Wie bereits erwähnt, sollten Strickwaren gefaltet aufbewahrt werden, damit sie sich nicht ausdehnen, und gewebte Kleidungsstücke können aufgehängt werden. Wir empfehlen, alle Kleidungsstücke in atmungsaktiven Baumwollbeuteln aufzubewahren, um sie vor Ungeziefer zu schützen, einschließlich einiger Kleidungsstücke, die lange gelagert werden sollen, wie z. B. Pelzmäntel. Achte bei der Lagerung von Pelzstücken darauf, dass der Raum kühl ist, die Luftfeuchtigkeit zwischen 45 und 55% liegt und die Lichteinstrahlung gering ist. Vermeide es, Kleidung in Plastiktüten aufzubewahren, da diese das Vergilben fördern und schimmelverursachende Feuchtigkeit einschließen können, die ein ideales Umfeld für Ungeziefer darstellt. 

Shop the bestsellers

l’amour est bleu Bluse Modell Mae

l’amour est bleu Jerseykleid Modell Serena

l’amour est bleu Bluse Modell Astrid

l’amour est bleu Hose Modell Laura

Ältere Beiträge

Entdecke die Kollektion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.